Wohnheim …

… und die Probleme.

Eigentlich ist es richtig schön hier. Aber es gibt auch Nachteile, wie überall. Und diese Nachteile sind nicht die Personen, die hier wohnen. Im ersten Stock wohnen wirklich nette Leute und mit denen habe ich auch schon wahnsinnig viel gesprochen. Mich sogar schon mit meinem schlechten Englisch blamiert. Egal.

Auch hier gibt es einen Arbeitsraum mit Internetanschluss. Nun dieser Raum ist etwas kleiner als mein Zimmer hier und man kommt ins Internet durch ein Lankabel. Soweit so gut. Als wir (Michi und ich; wer sonst) das ausprobieren wollten, kam ich nicht ins Internet. Aha sehr witzig. Ich schloss das Kabel an meinen Laptop an und es geschah gar nichts. Überhaupt nichts.
Jetzt muss ich mich da nochmal hinsetzten, denn so geht das gar nicht.
Und die Frage ist, wieso ich nicht hinein komme. Ich weiß es nicht. Das entzieht sich meiner Kenntnis.

Jetzt habe ich zwei Möglichkeiten:
1) mit so einen (Schweizer) Surfstick zu kaufen
2) bis zur Uni warten und dort immer ins Internet gehen.

Bei Möglichkeit 2 muss ich auch immer in der Uni lernen und bei Möglichkeit 1 wäre ich flexibler.

Aber so werde ich erst einmal zur Uni warten, die ist ja schon in 2 Wochen. Die nächsten Tage bin ich auf den Starting Days und habe keine Ahnung was mich da erwartet.
Egal, überlegen muss ich mir da irgend etwas. Denn die Arbeitsplätze sind auch nicht der Burner. Mal sehen.

 

Tja es ist zwar kein Problem, aber meine Etage ist irgendwie totale tote Hose. Hier sieht man keine Seele, hier ist irgendwie nichts los. Unten ist es sehr viel schöner. Und da kenne ich die anderen Leute auch besser als hier oben. Eh klar, wenn man keine Seele trifft, oder?
Gestern hatte jemand von unten Geburtstag also sassen wir alle zusammen (die Etage 1 und ich) und assen Kuchen und feierten etwas. Fand das richtig schön.
Mal sehen wer hier noch alles kommt.

Hier müssen auch drei Leute ausziehen. Das wurde von der Sr. Hildegund vorgegeben. Eine war nur für 2 Wochen da, und danach muss sie sehen wo sie hingeht. Eine andere ist noch Gasthörerin und noch etwa eine Woche hier.
Sowas ist total schade, du gewöhnst dich an die Personen und versteht euch und auf einmal ist sie weg.
Mal sehen wer danach kommt. Und ob die genauso nett sind wie die zuvor.

geschrieben am 9.92010 12:36
Advertisements

Ein Kommentar zu “Wohnheim …”

  1. Pingback: Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s