Was geht hier vor? IV

Hier fange ich nun immer wieder Themen an und bringe sie nicht zu Ende. Nun habe ich etwas Zeit und kann das vergangene aufholen.

Irgendwann habe ich ja gesagt, dass  ein paar Leute nicht mehr mit mir reden. Und da hatte ich aufgehört, denn ich wollte darüber nicht mehr nachdenken. Nun hier ist die Fortsetzung.

Es ist eigentlich eine längere Geschichte.
Es geht eigentlich immer über die gleichen Dinge: 1. Küche 2. Lüften 3. Waschküche.

1. Küche:
Es gibt hier etwas das so ähnlich heisst wie Ordnung und Rücksicht. Wie auch immer.
Hier müssen wir unser Geschirr immer gleich nach dem Essen abspülen, trocknen und veräumen. Eigentlicht keine grosse Sache. Nur gab es schon von Anbeginn der Zeit Probleme mit diesen einfachen Sachen.  Es gibt hier einfach Leute, die Wegfahren und dann ihr Geschirr nicht abspülen. Und das liegt dann da in der Küche in der Spüle drei Tage. Die zuständige Schwester hier hat mit unserem Stockwerk geredet, ein paar andere Leute (die nun oben im 2. Stock sind) haben sich beschwert (worauf es wieder ein Gespräch gab), die beiden Personen haben Zettel geschrieben (und es hat nichts genützt). Auf alle Fälle warum die Deutschen3 nicht mehr – wirklich – mit mir reden ist, weil ich deshalb ausgetickt bin. Ich war total sauer und total angepisst. Und da ging es nicht einmal um die Teller, sondern um dieses „Mir gehört das nicht.“ „Ich war das nicht.“.

Also vor drei Wochen hatte eine aus der Gruppe Geburtstag. Da hat jeder der Gruppe einen Kuchen gebacken, einen haben sie zu zweit gebacken und einen vierten Kuchen hat das Geburtstagskind selber gebacken. Also gab es einfach zu viel. (was man vorher wissen könnte) Also wurden nicht alle gegessen.
Die übrig gebliebenen Kuchen wurden auf jeweils einen Teller geschoben und da wir in unserem Kühlschrank wenig Platz haben, draussen auf den Balkon gelegt. So standen die da. Und ein paar sind dann immer wieder hin und haben sich Stückchen genommen.

Und lagen dann da und lagen dann da. Und langen dann da. Etwa drei Wochen.
Bis dann Arbeiter gekommen sind und die Kuchen in das Treppenhaus gestellt haben.
Dann lagen die da im Treppenhaus. Da es ja der erste Stock ist, ging jeder mindestens einmal vorbei und bewunderte sich.
Bis auf die, die es draussen hingestellt haben. Die fühlten sich nicht zuständig.
Erst als dann jemand von unten die Kuchen wegwerfen wollte, gaben sie ihr Einverständnis.
So dann lagen die Teller in der Spüle.

Und an dem Tag hatten wir ein Gespräch mit Alisia.
Alisia sollte verschiedene Dinge nicht mehr machen (im Gang die Fenster aufreissen, ihre komischen Geruchsstäbchen aus dem Gang und Toilette wegnehmen). Ich bin dann nach dem Gespräch nochmals in die Küche, denn ich musste ja noch abspülen. Und da lagen die Teller. Die Teller von den Kuchen.
Das war zu viel.
Also bin ich dann in das Zimmer von den Leuten und siehe da, sie bestritten das sie etwas damit zu tun hätten.
Das war viel zu viel und mir ist die Galle übergelaufen.
Und da habe ich die Teller genommen und habe es denen in das Zimmer gestellt. So wütend war ich.
Auf alle Fälle fanden die das auch nicht besonders prickelnd und stellten dann die besagten Teller vor meine Tür.
Das war zu viel. Viel zu viel.
Dann habe ich erst einmal die Teller genommen und sie in die Abstellkammer gestellt.

Am Freitag dann traf ich Michi als wir Uni hatten. An dem Tag haben wir zur gleichen Zeit Vorlesung. Sie meinte dann, dass ich mich falsch verhalten hätte und ich jedem sagen würde was er zu tun oder zu lassen hat. Und dass ich einfach noch nicht reif genug wäre.

Auf alle Fälle wollen die Deutschen3, dass ich mich entschuldige, dass ich das gemacht habe was ich gemacht habe.

Aber es geht ja noch weiter. Als dann am Montag ein Gespräch mit den Deutschen3, Mel und Franzi in der Küche über meinen Ausraster  gab, meinte Mel, das in der SACHE ich schon richtig gehandelt hätte, aber einfach zu wütend war. Franzi meinte, dass es sie auch stören würde, dass da Teller rumstehen würden. Eine von den Deutschen3 war dann von den beiden angepisst.

Advertisements

2 Kommentare zu „Was geht hier vor? IV“

  1. Das Ding ist, wenn man nun wirklich wütend ist, dann man sich nicht hinlegen und bis 100 zählen. Jedenfalls kann ich das nicht.
    Aggressiv war ich ja nicht. Ich habe ja keinem was zu Leide getan.
    Ausserdem ist es eben so, dass ich dann schnell wieder normal werde und dann ist es vergesse.

    Grobe Rechtschreibefehler habe ich gar nicht gemerkt. Aber ich werde darauf dann nochmals achten.

  2. Der letzte Satz steht irgendwie nicht im Zusammhang mit den anderen Sätzen.
    Ansonsten finde ich dein Text gut beschrieben, du solltest öfters kontrollieren, da einige Flüchtigkeitsfehlerin der Rechtschreibung vorkommen. Du weisst ja, dass du Konzentrationsstörungen hast, also musste bewusster die Dinge tun.
    Ansonsten vielleicht stimmt ja die Kritik, dass du zu wütend wirst. Du kannst ja auch mit einen bestimmenden Ton Kritik anbringen. Das muss nicht lieb klingen, aber Wut und Aggressionen kommen meistens beim Gegenüber nicht gut an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s