Mein Schatz, der ist nicht mehr.

Am Donnerstag letzte Woche habe ich meinen grössten Schatz kaputt gemacht. Unabsichtlich zwar, doch sehr eindeutig kaputt.

Ich sass in der früh – wie immer alleine – in der Küche und hatte es danach sehr eilig. Ich nahm nun meinen PC in die Hand, der an dem Stromkabel angeschlossen war und blieb an einem Stuhl hängen. Und er fiel mir herunter. Und ging nicht mehr an.
Oh Mann ich war dermassen ausser mir und schrie nur noch „nein, nein, nein, nein, nein,“ scheisse scheisse oh verdammt…. (den Rest könnt ihr euch vorstellen)
Die Festplatte hat es abbekommen. Die Fehlermeldung ist: „Die Festplatte ist nicht installiert“

Also ich erst einmal den Berg herunter gegangen und dort gleich meine Jungs getroffen. Dort fragte ich dann jeden einzelnen, ob er eine Haftpflichtversicherung hat. (und nein, haben sie nicht; bzw. sie sind noch über die Eltern versichert)
Dann habe ich jeden einzelnen im Wohnheim gefragt, ob er mir da helfen könnte. Denn es ist ein ganz einfacher Schaden, den die Versicherung übernimmt. Wenn dann ein anderer über das Kabel gestolpert wäre. Und diesen Sachverhalt kann die Versicherung ja nicht nachprüfen und so hätte ich es einfach jemand untergeschoben. Aber irgendwie macht da keiner mit. Kein einziger. Nicht mal einer. So was beschissenes.

Ich wollte mir nämlich die Reparatur sparen. Der PC hat ja noch Garantie, aber genau dieser Fall ist (wie viele andere) von der Garantie ausgenommen. Und eine Hausratversicherung übernimmt den Schaden nicht. Also bleibt nur ein anderer, der eine Haftpflichtversicherung hat.

Nun bin ich aber heute zu Micromus gegangen und habe ihn dort abgegeben. Die kleinen Halsabschneider verlangen glatte 100 CHF fürs reparieren.
Aber da muss ich nun durch.

Aber ehrlich: Hape geht mir wahninnig ab. Ich habe mich voll daran gewöhnt einen PC zu haben, mit dem ich auch unten im Internetraum ins Internet gehen kann. Und da sind alle meine Daten drauf. Meine Lieder, meine Notizen für verschiedene Vorlesungen.
Ja, es ist eine beschissene Kacke. Es war ja auch toll mit ihm zu arbeiten.

Jetzt mache ich mir wirklich grosse Sorgen über meinen kleinen PC. Und ja, ich vermisse ihn wirklich sehr. Ich hatte ja lange keinen. Und war wirklich sehr nett zu ihm und natürlich sehr vorsichtig. Bis auf den Donnerstag letzte Woche.

Hape ist das erste an das ich denke, wenn ich aufstehe. Und es ist das letzte was ich denke, wenn ich mich hinlege. Ich mache mir, verdammte scheisse, so grosse Sorgen.

Hoffentlich können die Studenten von Micromus das reparieren. Das ist das einzige was ich will. Meinen Schatz wiederhaben.

Ich habe einfach immer Pech mit meinen PC. Mit meinen grössten Schätzen.
Dem hier habe ich nämlich das Herz gebrochen. (die Festplatte, das Herzstück)
Der andere davor, der hat einfach nicht mehr funktioniert. Der hat mich verlassen. Einfach so. Mit allen Daten drauf.

Advertisements

3 Kommentare zu „Mein Schatz, der ist nicht mehr.“

  1. Pingback: Eva
    1. Hahaha ich habe nun eine Verlinkung von „du fehlst mir“. Aber die wissen schon, dass es ein Liebesantrag für ein PC/Laptop ist?
      Irgendwie ja schon witzig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s