Die Pfanne gab den Rest

Die ganze Sache fing letzte Woche am Donnerstag an. Mit einer Pfanne, in der zuerst etwas drinnen war. Damit da keine Sachen reinkommen wurde das ganze von einer Zeitung abgedeckt. Die Zeitung war ja näher als der Deckel von der Pfanne.
Da stand da nun eine Nacht die Pfanne mit der Zeitung darüber.

Bis ich dann am Freitag, diese weg gestellt hatte.  Mel hatte zum Geburtstag ein Essen bekommen und dies machten wir dann mit ihr am besagtem Freitag. Also wischte ich nochmal über die Ablagefläche durch und wir kochten.

Am Wochenende wurde dann schliesslich der Inhalt von der Pfanne entleert. Aber wiederum nicht abgespült.  Das wäre ja etwas zu viel verlangt gewesen.
Da stand nun die Pfanne geschätzte fünf Tage. Bis vorgestern.

Und vorgestern war es Mel dann zu viel. Mich hat sie gar nicht mehr gestört, ich habe sie einfach übersehen. So oft war ich in der Küche nicht.
Aber so nach drei Tagen fing sie mich auch zum Stören an. Und wir machten uns reihe rum über diese … Pfanne lustig. Ja ich schäme mich natürlich, denn das hat die Pfanne nicht verdient.
Auf alle Fälle war es Mel dann zu viel und meinte reihe rum, wem die Pfanne gehört. Da sie einen von den Deutschen3 gehören musste fragte sie zuerst da nach.

Aber da war das typische „ich war das nicht“. Eine meinte schliesslich, ob Mel nicht alle Tassen im Schrank hätte. Sie hätte es ja selber sein können. Ja genau, Mel hat ja selber eine Pfanne. Und damit sie diese nicht abnützt kocht sie erstens mit der Pfanne von der Küche und zweitens spült sie diese dann nicht ab.
Darauf war Mel dann total pissed und ging zu Hildegund, die hier zuständig ist mit der Verteilung von Zimmern. Sie fragte, ob sie in den zweiten Stock ziehen kann.

Und das macht sie jetzt auch. Sie zieht in den zweiten Stock und hat dann ein grösseres Zimmer.
Mel ist daraufhin die dritte die nach einem Jahr einen Stock höher zieht.

Bringt das einlenken unter den Deutschen3?
„ich war`s ja nicht“ „mir gehört das nicht“ (womit sie wiederum recht haben, denn es ist Allgemeingut) „das hättest auch du sein können“ (genau, ich weiss nur nicht mehr, dass ich die Pfanne benützt habe, weil ich eine eigene habe und die ich dann auch abspüle, aber natürlich hätte ich es sein können)

Folge darauf?
Nein, kein Wink mit dem Zaunpfahl wird das ändern. Das hat es beim ersten Mal nicht, als direkt im Dezember hochgezogen sind.
Das wird es jetzt auch nicht.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Pfanne gab den Rest”

  1. Pingback: Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s