Ferien und Uni vereinbaren sich

Gerade sind wir in der in der Sommerferienzeit. Das Wetter ist warm und viele sind Richtung Süden unterwegs. Oder liegen schon dort.
Gerade in den Ferienländer und im Speziellen in den Ferienresorts gibt es eine besondere  Charaktereigenschaft, die besonders Deutsche zugeschrieben wird.
Aber diese bestimmte Charaktereigenschaft haben auch andere. Vielleicht nicht in den Ferienresort. Aber diese beiden Plätze haben viele Ähnlichkeiten.
Diese könnten nicht unterschiedlicher sein. Der eine hat sehr viel mit Urlaub und Sonne zu tun und bei dem anderen kann man diese beiden Wörter nur von drinnen erahnen.

Eben dieser Ort ist voller arbeitswütigen Studenten, die mit rauchenden Köpfen über ihre Aufzeichnungen sitzen.
Aber überhaupt an einen dieser heissbegehrten Plätze zu kommen gleich einem Mord und Totschlag. Aber meistens gibt man schon aus Resignation vorher auf. So zieht man auf der Suche nach einem Platz wie eine verlorene Seele von einem zu einem anderem. Manche Plätze werden von fünf Bücher oder ein paar Stifte und ein Buch besetzt. Andere wiederum werden nur von einer Wasserflasche und einem Bleistift in Beschlag genommen.
So irrt man also direkt in der Prüfungszeit wie in einem Jungel voller Lianen von Buch zu Buch und findet kein Platz für sich selber.
Nicht, dass man so so spät unterwegs zum Lernen ist. Sondern viele platzieren strategisch raffiniert ihre favorisierten Plätze mit diesen bestimmen Hilfsmitteln.

Diese Hilfsmittel, wenn auch abgeändert, gibt es auch in den meisten Ferienresort.
So schreibt man Deutschen nach, dass sie Liegen am Pool besetzen. Dass sie früh aufstehen und mit Handtüchern Liegen besetzten.
Aber es sind nicht immer nur Deutsche, die diese Liegen besetzten.

Gerade an diesen Arbeitsorten in der Uni sind es alle Nationalitäten. Alle Studenten, die an dieser Uni studieren.
Da einfach zu wenig Plätze vorhanden sind, besetzen die Studenten ihre Arbeitsplätze. So gleichen diese reservierten Plätze wie Liegen an einem Pool. Ob es nun Handtücher oder Arbeitsbücher sind, das ist egal. Ob der reservierte Platz nun an einem Pool ist oder an einem Arbeitsplatz auch.
So reservieren nicht nur Deutsche ihre bevorzugte Plätze sondern auch Schweizer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s