Wieder zurück

Heute war ich den ersten Tag wieder an der Universität. Es waren erstaunlich viele Studenten dort zum Lernen. Aber man konnte sich noch den Platz aussuchen, das war kein Problem.
So habe ich auch wieder gemerkt, dass ich Abwechslung brauche in den Lernplätzen. Wieder einmal habe ich so einen inneren Drang mich zu bewegen und bin total unruhig.
Anfangen zu lernen fällt auch nicht so sehr einfach. Der Kopf war schon mal leerer und aufnahmefähiger. Das wird sich aber wieder ändern, nach einiger Zeit lernen. Das hoffe ich zumindest.

Es war aber echt schön, verschiedene Leute wieder zu sehen. Zwar hatten wir immer E-Mail Kontakt, aber persönliches Treffen ist schon komplett was anderes. Jetzt bin ich auf die Jungs gespannt. 🙂

Aber hier hat sich auch einiges anderes getan.
Der Coop hat verschiedene Bereiche um geräumt. Das Centre Perolles macht mit seinen Geschäften schon seit einiger Zeit „Reise nach Jerusalem“. Da zieht die Käserei ein Bereich weiter und in den letzten kommt ein Brillengeschäft.
Auch ist der Denner einen Bereich gezogen und den letzten Bereich wird nun umgebaut.
Irgendwie witzig, das alles wieder neu zu entdecken, denn so lange war ich gar nicht weg.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s