Schafe vor dem Fenster

Man kann hier oft, sehr gut schlafen, aber manchmal noch viel schlechter.
Aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, die dir die Nachtruhe und den Schlaf nehmen. Wenn es nicht besorgte Mütter, die mit dir um Mitternacht ein kleines Schwätzchen halten wollen, sind es die Schafe.
So gibt es hier Zimmer, in denen man die Schafe von gegenüber fast gar nicht hört und in anderen hört man diese noch viel mehr.
Diese Schafe sind immer andere. Diejenigen, die wir jetzt haben, wurden aus Bosheit oder weil sich Anwohner beschwert haben, zu uns verfrachtet.
Denn eines haben diese Schafe drauf. Blöcken und Meckern.

Als sie frisch zu uns kamen, blökten sie einen halben Tag.
Manchmal sind die dabei aber so laut, dass es unangenehm ist. Denn es ist ja nicht so, dass einer dieser Schafe leise zu sich blöken würde. Sondern vielmehr das alle anfangen herum zu tröten. Aus vollem Hals.
Dies machen sie oft in der Nacht, denn am Tag werden sie eingesetzt zum Rasen mähen. So gehen sie von einer Seite zu der anderen und fressen und fressen und fressen. Dabei klingeln ihre kleinen Glocken, die sie um den Hals haben.

Manchmal bis ich so genervt davon, dass ich am liebsten runter gehen würde und diese blöden Glöckchen von diesen blöden Schafen nehmen will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s