Samstagsarbeit

„Ich komme nur ganz kurz.“ schrieb mir JM am Freitag Abend um halb zwölf. Er hatte Probleme seinen offtext in die timeline zu ziehen. Naja, da ich dann am Samstag soweiso noch unsere Kurznachrichten fertig schneiden musste, konnte ich das dann auch noch schnell für ihn übernehmen.

Aus „kurz“ wurde letztendlich fünf Stunden für ihn und eine Stunde länger für mich. Aber hilfsbereit ist der Kerl schon. Er hat mir gestern, da wir den offtext für unsere Kurznachrichten auf deutsch geschrieben hatten, den Text übersetzt. Ausserdem half er mir beim Schneiden. So hat er bei mir mitgemacht und ich habe beim Beitrag mitgemacht.

Aber letztendlich war eine kleine Sache richtig richtig ätzend:
Einer, der sich mit dem Schnittprogramm auskennt, hatte sich nach einer E-mail mit Fragen, SMS meinerseits und seitens meiner Partnerin und anrufe von beiden, nicht gemeldet. Weder hat er die Fragen beantwortet noch hat er irgendwie abgesagt. Das fand ich nicht besonders toll. Zumindest hätte er absagen sollen, dass er nicht kann. Aber so gar nichts sagen, finde ich irgendwie daneben. Auch weil er immer sagt, dass man einfach anrufen solle, wenn was nicht klappt.

JM fand sich auch etwas alleine gelassen.
Er war am Freitag bis um elf Uhr in der Uni. So war er nur noch mit dem Wachmann, der immer seine Runden gedreht hat, im gleichen Gebäude.
Er hat gestern auch noch fast die ganze Gebrauchsanweisung von „final cut pro“ durchgelesen. Was ihn aber nicht weitergebracht hat.
So schrieb er mir diese SMS und kam am Samstag nochmals „kurz“ in die Uni.

Ausserdem gibt es zwei Macs im Schneideraum. Einer davon hat das „final cut pro“ installiert, und der andere „final cut express“. „final cut pro“ ist auf deutsch und das andere Programm ist auf englisch. Es gibt zwar nicht so sehr viele Unterschiede, aber diese sind dann doch noch gravierend. Wenn man die Übertragung von Kamera auf PC mit „final cut pro“ gewöhnt ist, kann man sie mit „express“ nicht machen, denn da ist sie anders. Auch hat „express“ andere Funktionen.

Das Resultat gefällt mir gar nicht, denn mir gefallen die Übergänge zwischen den einzelnen Bildern nicht. Aber ich konnte es nicht anders, und hoffe, dass es nicht allzu scheisse ausschaut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s