Interview mit Band

Gestern hatten wir für unser Praxisseminar Film und Fernsehen unser Interview mit einer Band in Bern.
Irgendwie habe ich mir das Interview absolut anders vorgestellt.  Der Leadsänger war irgendwie etwas einsilbig und brachte nicht wirklich spannende Sachen hervor.
So schnitten wir irgendwie nur an der Oberfläche, obwohl wir noch gute Fragen hatten.

Wie zum Beispiel: „Was nimmst du von der Bühne mit in dein richtiges Leben?“
Und da meinte er nur, dass das Bühnenleben wie das richtige Leben ist. Und er sich nicht so sehr viel von anderen Leuten unterscheidet. Er arbeitet und macht Musik.

Aber die Begrüssung war mir schon etwas zu viel. Wenn dich fünf Jungs auf die Backe küssen (einmal links, rechts, links –> drei mal so ist das hier).
Den Jungs in unserer Gruppe, haben sie einfach normal die Hand gegeben. Das hätte mir anfangs auch schon gereicht. Später kann man das mit den Küsschen machen. Aber beim ersten Treffen?

Wie auch immer. Bin mal gespannt wie wir jetzt weitermachen. Denn die Band hatte während dem Interview noch geprobt und so haben wir jetzt Hintergrundgeräusche. Mit denen wird das Schneiden wirklich schwieriger, denn ich glaube nicht, dass man mit unserem  Hintergrundgeräusche herausfiltern kann.
Da sie auch nicht immer das gleiche gespielt haben, fällt es halt eben auf, wenn man einen Sprung im Lied hat.
Jetzt ist es eben mal so, und wir müssen das beste draus machen.

Aber verlinken kann ich das fertige Interview nicht, denn es ist doch alles top secret.

Advertisements

4 Kommentare zu „Interview mit Band“

  1. Pingback: Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s