Einsamkeit

Alleine steht er da.
Alleine fühlt er sich, denn niemand beachtet ihn.
Alleine steh er draussen.

Draussen steht er da.
Draussen muss er stehen bei Wind und Wetter.
Draussen schon sehr lange.

Lange steht er da.
Lange beobachten ihn die Menschen.
Lange wird er da stehen.

Stehen muss er wohl.
Stehen muss er unbehütetet.
Stehen muss er ohne Abdeckung.

Kuchen, wie weh tut es mir.
Kuchen, wie gerne würd ich dich essen.
Kuchen, wie lange wird es dich noch geben.

Alleine wirst du lange draussen stehen: Der Kuchen

Seit drei Tagen steht auf der Veranda ein Kuchen. Mittlerweile hat es auch noch geregnet und getaut. Hm, yammy. Das macht den perfekten Kuchen aus:
Etwas backen, draussen stehen lassen und warten bis er komplett durchgeweicht ist und dann essen.

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Einsamkeit”

  1. Pingback: Eva
  2. Pingback: Eva
  3. Pingback: Eva
  4. Pingback: Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s