Projekte

Da ich im Praxisseminar Film und Fernsehen bin, mussten wir nun einen Kurzfilm drehen.
Das Drehbuch war geschrieben, der Drehtag war gesetzt und alle Film-Materialien waren verfügbar und ausgeliehen. Das einzige Problem war nur, die Schauspieler zu finden.
Frauen zu finden war kein Problem. Aber die Jungen zu finden ein viel grösseres. Alle Beteiligten haben in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis, in ihrer Mitwelt und Umwelt, nachgefragt.
Nachdem wir die beiden Männer auch parat hatten, sagte einer davon einen Tag vor unserem Dreh ab. Also mussten wir einen Jungen aus unserer Gruppe nehmen.
Er wurde zu unserem Running Man. Da die Vorgabe war, dass ein Fahrrad in dem Film vorkommen sollte, musste er sich auf dieses schwingen und radeln.
Meine Idee war auch, dass alle Beteiligten, die in den Film und vor die Kamera wollten, auch im Film zu sehen sind. So sitzen nun zwei Leute in der Bar als Hintergrund und eine andere Person geht aus einem Hauseingang heraus. Die grösste Rolle, hatte derjenige inne, der am meisten machte und die Idee für das Drehbuch hatte.

Wer jetzt denkt, dass eine Minute Film gleich eine Minute Arbeit (drehen) ist, der irrt. Wir haben für 5 Minuten 45 einen ganzen Tag Dreh gebraucht. Und da ist nicht das schneiden mit hin eingerechnet.
Das kommt noch en top dazu. Wenn man die Zeit, in der man rendern muss, abzieht haben wir etwa doppelt so lange für das Schneiden gebraucht.
Aber ehrlich: Wer denkt sich nur ein Programm aus, in dem man rendern muss? Keiner aus unserer Gruppe hat verstanden warum man in Final Cut rendern muss.
Denn das regt mich auf, macht mich aggressiv und bringt mich zum heulen.
Du macht einen Übergang zwischen zwei Schnitten und ….
du musst rendern.
Du löscht diesen Effekt und … du musst rendern.
Ja, ich habe die Videos gefunden, in denen beschrieben wird, wie man nicht mehr rendern muss. Aber die funktionieren nicht. Wenigstens nicht bei uns auf den Mac-Rechnern.
Man gewöhnt sich nicht daran, diese scheisse zu rendern. Auch wenn es immer nur ein paar Sekunden sind (oder höchstens ein/zwei/drei/vier Minuten) regt es einen auf.
Du probierst etwas aus und tada rändern rändern rändern rändern.

Aber irgendwie ist es schon schade, wenn nun alles wieder vorbei ist. Denn das Seminar ist für dieses Studium zu Ende. Auch wenn nicht alles so funktioniert hat, wie man sich das wünschen würde, haben wir ein paar Sachen dazu gelernt.
Und sei es nur, dass man in Final Cut rändern muss.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s