Virus und andere Krankheiten

Mein PC ist doch nicht so unersetzbar, wie ich immer gerne meine. Aber er ist wahnsinnig wichtig. Und gerade in der Zeit, in der man eine Arbeit schreiben – sollte. Daher vor allem die Daten, die mein unersetzbarer PC auf seiner Festplatte hat.
Direkt nach den Prüfungen hatte mein PC eine Idee gehabt und ist erkrankt. Zwei mal hintereinander. Das eine mal wurde Windows zurückgesetzt und nach drei Tagen war der Virus wieder da.
Besser gesagt, ein Trojaner.
Danach bin ich schliesslich an die Support-Stelle der Uni gegangen, die mir sehr sehr gut geholfen hatten und mir Windows reinstalliert hatten.
Daraufhin hatte ich allerdings kein Office-Packet mehr und musste mir eine andere Software runterladen.
Somit arbeite ich jetzt mit OpenOffice. Noch ist es etwas ungewohnt, aber relativ gleich zu MicrosoftOffice. Wie könnte es auch anders sein, man orientiert sich immer am Marktführer.
Also hatte nach den Prüfungen und gerade in der Anfangszeit und Recherchier-Zeit der PC meine komplette Aufmerksamkeit.
So merkt man mal wieder wie abhängig man von so einem technischen Teil ist.

Übrigens habe ich ja Semesterferien.
In dem ich eine Arbeit über die Partizipation von sozialen Gruppen in der Anti-Atom-Kraft Bewegung schreibe. Tja, das Problem der Bücher hatte ich schliesslich schon im Referat. Wieso einfach machen, wenn es auch kompliziert geht?
Und ich werde mein Französisch verbessern durch einen Kurs in Neuenburg. Danach habe ich Nachprüfungen.
Wer nimmt auch schon Nachprüfungen, wenn man fünf Prüfungen hatte? ICH.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s