Jeden Tag was neues

 

Heute morgen hier und schon wieder weg. Am Sonntag war ich noch am Bodensee und heute bin ich wieder in der Schweiz. Gerade als ich nach Deutschland gegangen bin, habe ich mir überlegt, dass eigentlich die ganzen Ereignisse wie eine Art Roboter zu erledigen sind. Zuerst die Prüfungen, dann die Arbeit schreiben, die Arbeit abgeben dann Koffer packen und zur Hochzeit fahren, wieder zurückfahren, Französischkurs anfangen dafür die Sachen parat machen und am nächsten Tag hinfahren, währenddessen französisch lernen, nach dem Kurs wieder lernen für die Prüfungen, nach den Prüfungen nach München gehen.
Alles ist so sehr geplant. Und irgendwie werde ich auch dauernd gefragt, wann ich nun nach München komme.
Es ist ja nicht so, dass ich das was ich hier alles mache, nicht will, aber es kann einfach manchmal sein, dass es zu viel wird. Aber auf der anderen Seite, mir wird auch sehr schnell langweilig. Ich kann nicht mehr einfach drei Tage nichts machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s