Reisen

Wenn man lange und ausdauernd jeden Tag mit der Bahn fährt, fällt einem wirklich viel ein. Zum einen und das auffälligste, die Bahn ist pünktlich. Ich fahre zwar erst seit zwei Wochen jeden Tag hin und her, aber die Bahn war jeden Tag pünktlich, es gab keine Zugausfälle und es gab keine Gleisänderungen.
Des weiteren sieht man viele in der Früh schlafen (mich eingeschlossen). Soo früh aufzustehen ist nun nicht normal.
Aber ja, am Abend, wo man ziemlich müde zurückkommt, schaut man aus dem Fenster und man reflektiert den Tag. Vielleicht kommt einem noch in den Sinn was man so alles machen muss, wenn man wieder daheim ankommt. Aber ja,  vielleicht ist das ja normal. Man will nichts mehr lesen und hört vielleicht mp3 und schaut dabei aus dem Fenster.
Und hier pendeln viele Menschen.  Auch so früh.
Gerade, wenn ich mit dem Bus in die Stadt gehe, dann sehe ich oft die gleichen Leute. Das war zur Unizeit so, und ist jetzt so. Jetzt sind es relativ viel Arbeitende und später sind es Schüler.
Aber, wenn auf etwas verlass ist, dann ist es die SBB resp. die train public fribourgois.

Auch finde ich bemerkenswert, wenn man in der Romondie mit der Bahn fährt, dann kommt zuerst die französische, dann die deutsche und schliesslich die englische Ansage der Haltestellen.
In der Deutsch-Schweiz ist das umgekehrt, da kommt erst die deutsche und dann die französische Ansage.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s