Fachschaften

Einem Event nach dem anderen und ein Wochenende dazwischen. Aber sie waren wirklich gut.
Ausserdem hatten wir noch eine weitere Fachschaft in unserer Fakultät. Und diese hat zu wenig Personen und Mitglieder. Darauf kamen wir, weil ich mit ihnen kooperieren wollte wegen einer Party. Leider kann diese Party so nicht stattfinden, da es dafür einfach zu kurzfristig ist. Aber ehrlich, ich habe mich schon sehr früh eine E-mail an die Fachschaft geschrieben und dann allerdings keine weitere zeit gehabt mich um die Party zu kümmern. Also muss sie einfach erst nächstes Jahr stattfinden.
Ganz egal, wie auch immer. Zuerst hat der „Präsident“ gemeint, dass er einfach keine Leute findet, die mitmachen würde. Dafür hat er allerdings auch keine Werbung gemacht. Weder per mail noch Schilder oder Flyer oder sonst Werbung in den Vorlesungen gemacht. Es war einfach nicht existent. Noch war er bei dem Erstsemestrigen-Tag gar nicht anwesend. WIR haben die ganzen Fragen bezüglich Stundenplan und sonstiges beantwortet. Aber da wir nicht alle Wirtschaft studieren wissen wir auch nicht alles.
Auf alle Fälle ist er (und die anderen) nicht wirklich in der Sache.
Er war auch der Meinung, dass Marketing und Unternehmenskommunikation sowieso zu Medien gehört. Ganz klare Sache. Bei beiden braucht man die Medien, denn ohne die könnten sie gar nicht ihre Zielgruppen ansprechen…

Dann hat der Kerl immer „Easy peasy“ oder „Easy“. Er hatte ein verdammt arrogantes und total beschissenes Auftreten, dass ich am liebsten ihn pro forma schon mal eine reingehauen hätte. Aber dafür bin ich einfach zu gut erzogen.
Ach ja, der Grund warum er (bzw. kein anderer von der Fachschaft) nicht am Erstsemestrigen-Tag zur Stelle war: er hatte keinen Tisch.
Der ja wahnsinnig schwer zu organisieren ist: du gehst zum Abwart/Hausmeister und sagst, dass du gerne einen Tisch hättest und schon stellt er einen bereit.

Diese Fachschaft ist allerdings nicht stimmfähig und nicht existent, da sie unter 10 Mitglieder hat. In dieser Grösse fängt man erst an zu existieren.
Mal sehen wie das mit der Kooperation funktioniert. Es war meine Idee, und ich bin Koordinatorin für die Tätigkeiten. Allerdings hat das Zusammentreffen auch etwa 1 Monat gedauert. (er war nicht da, ich hatte keine Zeit, lange nicht zurückgeschrieben und schon ist die Zeit rum).
Jetzt bin ich Koordinatorin und ich werde mich schon darum kümmern, dass das anders wird. Mals sehen wie das funktioniert mit der Zusammenarbeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s