5 Schritte: Streber

Fünf Schritte, wie man wirklich unbeliebt werden kann. Oder wie man in den Augen anderer zu einem Streber wird. Zuerst eine kleine Vor-Warnung: es ist einfacher als man denkt und zugleich schwieriger. Und bitte nicht anwenden für kleine sentimentale Kinder.
Denn die Nebenwirkungen sind ständige komische Blicke und vielleicht auch weniger Party-Einladungen als sonst.
Der erste Schritt wäre überall und immer irgendwie mitreden. Und wenn es einfach nur nach der Motivation für irgendwas fragen. Man kann – auch ohne Kenntnisse des Stoffes – überall mitreden. Man muss sich nicht vorbereiten oder sonstiges.
Das folgt nun auf den zweiten Schritt: Fragen beantworten. Aber nicht warten und warten und schauen, sondern einfach spontan und so schnell wie möglich. Denn du musst die erstes sein. Und das auch in fast allen Stunden, in der Professor/Lehrer Fragen stellt.
Schritt ein und zwei sind miteinander verbunden. Denn du musst wie gesagt keine Vorbereitungen für die Fragen machen. Sondern einfach drauf los reden. Dir fällt bestimmt schon was ein. Oft sind das auch nur einfach Beispiele nennen.
Der dritte Schritt ist also schon etwas schwieriger. Denn du musst auch gegen andere Mitstudenten etwas sagen. Und sich auf die Seite des Professors schlagen. Du weisst es zwar nicht, welche Ansicht er/sie hat, aber sei einfach spontan. Am einfachsten ist es, wenn du einfach kontra dem anderen gibst. Dann wird das schon richtig sein.
Der fünft Schritt beinhaltet alle anderen. Denn du musst und darfst dich nicht von den anderen beirren lassen. Du musst ganz einfach weiter machen, egal was kommt.

Wenn du nun alle diese Schritte beherzigt hast. wirst du als jemand rüberkommen, der erstens alles weiss und zweitens als jemand, der sich ständig auf den Unterricht vorbereitet. Nur vergiss nicht, versuche auch zu vorkommend wie möglich sein. Braucht jemand Lösungen und sei es jemand, mit dem du nur ein einziges mal geredet hast, gib sie ihm – von dir aus.
Das schliesst natürlich ein, dass du auch auf Partys, auf die Studenten gehen, nicht hingehst. Wenn du hingehen solltest, müsstest du relativ früh gehen um auch dort den Eindruck zu hinterlassen, dass du am nächsten Tag lernst. Darüber hinaus darfst du natürlich nicht zu viel Alkohol trinken.
Nun, ist dein Image als Streber fertig und du hast alle Möglichkeiten dieses noch zu verbessern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s