kleine Stadtführung

der Tag danach

Jeden Morgen begrüsst Neuchâtel ihre Touristen und Einwohner am See mit den übriggebliebenen Sachen des letzten Tages. Im Sommer ist das besonders grossartig, denn da riecht man schliesslich auch das alte Bier.

Bier

Aber es ist ja nicht alles schlecht. Denn es gibt noch Kunst, die überall in der Stadt verteilt ist. Das hier hat mir besonders gut gefallen:
Kunst

 

Die Frage ist nicht, ob die Kinder das Kunstwerk sind, oder die weissen Regenschirme.

RegenschirmEs sind leider die Regenschirme. Das besondere daran: sie machen sogar Geräusche, wenn der Wind geht.

Oftmals habe ich den Lichtschalter an der Uni gesucht, allerdings nicht gefunden. Gedacht habe ich mir dabei nichts. Bis ich mich immer etwas bücken musste um diesen zu erreichen. Das ist nicht für grosse Menschen gemacht und auch für Normalgrosse ist es manchmal schon etwas problematisch.

Uni

Dabei heisst es doch: wer macht so etwas? Ach ja: because we can.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s