Vourteil

Jedes Land hat gegenüber einem anderen Vorurteile und Stereotypen, die positiv oder negativ sein können. Mit der Schweiz verbindet man zuerst Schokolade, Uhren und Käse. Es kommen die besten Sorten von Schokolade und Käse her, verspricht auch die Werbung. Die Uhren sind die exklusivsten.
Allerdings hat man auch die Schweiz als Bankensystem im Kopf, in der das Nazi-Gold und Steuerflüchtige Schwarzgeld liegen.
Deutsche werden hier als Schwaben bezeichnet, da sieyq hinter den Bergen wohnen. Das sieht und hört allerdings ein Bayer nicht gerne. Für ihn sind Schwaben andere.
In Österreich werden Deutsche als Marmeladinger und Biefkes bezeichnet. Das erste, weil sie zur Marmelade Konfiture sagen. Biefke ist eine abschätzige Bezeichnung.
Aber sie werden auch Schweinefresserland genannt.
Deutsche sagen demgegenüber Össis. Sozusagen als Abkürzung.
In der Schweiz werden Italiener aus dem Tessin und sonstige Zuwanderer aus dem Land chince genannt. Es stammt aus einem Spiel, dass die Einwanderer spielen.
Die Romand sind für Deutschschweizer Welsche, die im welschland wohnen.
Was allerdings Schweizer für Ausdrücke für Österreicher haben erschliesst sich mir nicht.
Luxemburger werden gerne für Deutsche gehalt. Das ist natürlich auch nicht nett, denn er wird auch nicht gern für einen Belgier gehalten.
Und ein Statement von einem Professor:  in jedem stereotyp steht ein Funke Wahrheit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s