Versuch einer Frauenrunde

Jetzt ist langsam vorlesugsfreie Zeit und die meisten Studenten gehen nach Hause oder in den Urlaub. Ich habe noch zwei Arbeiten zu schreiben und dann eigentlich frei. Und da genau liegt das Problem: was soll ich hier machen? Es ist keiner da mit dem ich etwas unternehmen könnte. Das konnte ich zwar während des Semesters auch nicht, aber langsam wird es zu viel. Zwar sind mein Freund und ich immer mal wieder bei einem Kollegen eingeladen, aber ich habe keine Leute mit denen ich etwas machen könnte.
Deshalb bin ich nun in einer Frauenrunde. Und ja, das war auch wieder ein herber Rückschlag. Als ein paar Frauen vor zwei Wochen treffen wollte, war allein die Organisation so dermassen kompliziert, dass ich gar nicht mehr hingehen wollte. Das Thema war: Hauptsache etwas raus. Und versehentlich habe ich dann die Organisation übernommen, weil ich keine Ahnung hatte was wir machen. Nach wiederholen Nachfragen wusste ich immer noch nicht was wir machen und wie lange wir uns treffen. Letztendlich waren wir zu dritt.
Gut, dann nach Bern gegangen und kurz etwas kleines eingekauft. Bier war nicht darunter. Also gingen wir zu einer Wiese und sassen uns hin. Da sich die beiden anderen Frauen kannten und eine hochdeutsch nicht wirklich mag, war das Treffen etwas langweilig. Und mit langweilig meine ich, dass wir nicht wirklich ein gemeinsames Gespräch hatten und nur allgemein über das Internet oder Herkunft sprachen.
Von vornherein war klar, dass ich extra anreiste um einen schönen Abend zu haben. Da ist es auch egal wie viel man ist, oder? Also das Treffen bestand aus Kekse essen und Saft trinken. Das ganze dauerte nicht einmal zwei Stunden.
Zum Glück kam mein Freund, sonst wäre ich länger im Zug und am warten gewesen als die Dauer des Treffens. Kurze Dauer und absolut nichtssagende Gespräche. Ich war so enttäuscht, dass ich heulen hätte können das wir mitten im Gespräch war.
Und was habe ich mir vorgestellt? Kurz was essen oder etwas hohlen und gemeinsam auf der Wiese mit einem oder zwei Bier. Wäre eine ganz andere Stimmung gewesen. Wobei ich glaube, dass sie von vornherein wenig Zeit hatten. Aber ehrlich, für eineinhalb Stunden frage ich nicht in die Runde, ob jemand kommen will.

Das ist übrigens nur ein typisches Beispiel für meine Rückschläge wenigstens ein paar mal etwas ohne Freund zu unternehmen.
Solche Dinge sind mir zwar nicht in dem Ausmass passiert, aber meine Unternehmungen Leute kennen zu lernen geht meistens nach hinten los.

Ein anderer mal wollte ich in eine Bar und fragte in einem anderen Kreis, ob jemand mit will. Zwar ist jemand mitgekommen, aber irgendwie ist das Gespräch nicht vorwärts gekommen. Und das bei jedem Thema: Arbeit, Politik und Gesellschaft. Zwar sollte man sich nicht direkt beim ersten Treffen über Politik unterhalten, aber mir viel einfach nichts besseres ein. Dann haben wir uns über die Art der Cocktails unterhalten. Und das wahrscheinlich etwa eineinhalb Stunden. Wobei ich meistens geredet habe und ihn gefragt.

Also sollte man mich nicht irgendwie auf fremde Leute zugehen lassen. Ich mag auch langsam nicht mehr. Es kommt sowie nur Müll dabei heraus und wieder und wieder mal ein Rückschlag.

Advertisements

2 Kommentare zu “Versuch einer Frauenrunde”

  1. Ich lese deine Artikel immer noch recht häufig. Tut mir leid, dass es so gelaufen ist. Aber ich kann dich trösten – ich kenne das. Unzuverlässigkeit ist echt mühsam. Scheint irgendwie ein Trend zu sein, einfach so in den Tag hineinzuleben. Aber ich hatte beim Lesen deiner Zeilen ein wenig das Gefühl, dass du dich selbst zu sehr unter Druck setzt, d.h., dass du schon eine bestimmte Vorstellung davon hast, wie eine Verabredung ablaufen soll und du dann enttäuscht wirst. Ansonsten schlage ich dir einfach vor: Renn diesen Leuten nicht hinterher. Wenn du klammerst, wird’s nicht besser. Geh das ganze doch ein bisschen lockerer an, vielleicht wird’s dann was 😉

    1. Vielleicht habe ich wirklich eine Vorstellung über zusammentreffen. Vielleicht kommt das mit dem Alter oder von immer wieder holten Enttäuschungen. So stelle ich mir vor, wie es aussehen würde und es ist nicht so. Träumereien eben.
      Danke für deinen Support.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s