Einsamkeit an der Uni

Zur Zeit lese ich immer wieder Blogs mit Tipps gegen Einsamkeit. Allerdings ist alle irgendwie gemeinsam, dass man diese annehmen sollte und jeder Mensch irgendwie uns zu einem bestimmten Zeitpunkt einsam sein kann. Das ist bestimmt der Fall, aber was ist wenn man dadurch seine Jugend verloren hat und kein Studentenleben hatte?
Wie ich mir das so schön vorgestellt habe : man geht aufeinander zu, macht ab und an Partys, wird in die WG eingeladen…
Anscheinend bin ich irgendwie anders, sodass ich den Anschluss über haupt nicht gefunden habe.
Mal hatte ich ihn mehr mal hatte ich den Anschluss weniger. Mit den Leuten aus der Fachschaft war der grosse Kontakt erst nach dem Bachelor vorhanden. Das war eine kleine kurze Zeit.

Mich nervt es alleine in der Vorlesung zu sitzen und nur zuzuhören. Vor allem was macht man in den Pausen? Es ist sehr mühsam und ich bin immer froh, wenn es keine gibt.
Auch las ich in vielen Foren, dass Einsamkeit in der Uni nichts ungewöhnliches ist. Hilft mir zwar, dass ich nicht alleine bin. Aber das war es dann auch schon.
Mich enttäuscht es einfach, dass ich keinen Kontakt zu den anderen bekommen könnte über die Zeit.
Eigentlich war ich nämlich auch im Bachelor in den meisten Vorlesungen und Seminaren alleine. Jetzt ist aber der Zeitpunkt gekommen, in der ich es nicht mehr ertragen kann. Niemand mit dem man schnell in die Mensa geht, keiner mit dem man Kaffee trinken kann, über die letzten Tage sprechen. Diejenigen, die ich kenne sind Bekannte und das ist Smalltalk. Ich freue mich sogar darüber, denn dann ist zumindest einer mit dem man irgendwas austauschen kann.

Fast niemand gibt zu, dass er einsam ist.
Manchmal glaube ich auch, dass man es merkt, dass ich ohne soziale Kontakte bin.
Ich könnte viel mehr über meine Gedanken schreiben, aber warum? Es dreht sich im Kreis.
Die tolle Studentzeit, in der man so schnell Kontakt zu anderen bekommt, etwas freier als in der Arbeit lebt, Party machen kann und viele neue interessante Dinge ausprobieren kann, war für mich nicht so toll. Vielleicht erwarte ich von anderen Leuten zu viel und komme dann nicht zurecht. Vielleicht gehe ich zu sehr von mir aus und komme nicht zurecht, wenn es dann nicht so läuft wie ich das gerne hätte. Vielleicht kenne ich viele Sachen nicht, weil ja schon die Jugend nicht so toll war, vor allem ohne Freunde und Clique.
Was soll ich alles ausprobieren, wenn niemand da ist? Manchmal wird man durch andere Leute auf etwas aufmerksam gemacht. Hier geht das nicht. Es ist so langweilig so wie es im Moment aussieht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s